Renten-Kehrtwende

Die Gehirnwäsche des Neoliberalismus war erfolgreich. Viele Politiker beten nur noch die neoliberalen Glaubenssätze nach. Die Zerstörung der demokratischen Gesellschaft durch die Auseinanderentwicklung der Einkommen und Vermögen nehmen sie nicht mehr wahr, schreibt Oskar Lafontaine.

Big_e17e7eb887
© Fotolia

Wie die AfD in ihrem Grundsatzprogramm von 2016 will Wirtschaftsminister Altmaier jetzt nach dem Vorbild der Schuldenbremse eine Bremse für Sozialabgaben, derzeit 38,75 Prozent, im Grundgesetz. Er fordert damit eine Art Lohnbremse, ohne es zu verstehen. Eine Erhöhung der sogenannten Arbeitgeber-Beiträge, die in einigen Ländern höher als die Arbeitnehmer-Beiträge sind, wären Lohnerhöhungen, die den Arbeitnehmern in zeitlichem Abstand durch höhere Renten, höheres Arbeitslosengeld oder durch bessere Gesundheits- und Pflegeleistungen zugute kommen.

Noch doller treibt es Stefan Gruhner, Kandidat für den Bundesvorsitzender der Jungen Union. Er fordert im Hinblick auf die bescheidenen Vorschläge des Bundesarbeitsministers Heil ein “Ende der Rentengeschenke”, weil “seit Jahren sehr viel für die ältere Generation getan wird”. Man fasst es nicht. Nach all den Rentenkürzungen hat ein Rentner in Österreich im Durchschnitt 800 Euro mehr im Monat als ein Rentner in Deutschland. Davon hat dieser hoffnungsvolle Jungpolitiker wohl noch nie etwas gehört.

Die oberen Zehntausend können ihre Werbeausgaben zur Durchsetzung ihrer Interessen zurückfahren. Wie Papageien plappern ihre gelehrigen Schüler ihre Propagandaformeln nach.

Mehr aus der Debatte

Die AfD pflügt die politische Landschaft um

Medium_fb9c7d38f3

Deutschland ist das sicherste Land für arabische Clans

Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt, und zwar für kriminelle arabische Clans: Wohl kaum irgendwo auf der Welt können sie so sicher sein vor Strafverfolgung wie hier.

Medium_bf7e470eeb

Wer die EU kritisiert, soll keine finanziellen Mittel mehr erhalten

“Weber und seine Union wollen uns den Geldhahn vollends zudrehen, weil wir eine andere Meinung vertreten als die versammelten Merkelisten der Kartellparteien. Wer die EU kritisiert, der Weber als nächster Kommissionspräsident vorstehen will, soll nach Webers Willen künftig keine finanziellen Mittel mehr erhalten”, so Jörg Meuthen.

Medium_b928d923b6

Ein weiteres Chaos-Jahr für Deutschland

Die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag kommentiert das einjährige Bestehen der neuaufgelegten Koalition aus Union und SPD:

comments powered by Disqus
Wer soll Merkels Nachfolger werden?
Annegret Kramp-Karrenbauer
Jens Spahn
Friedrich Merz