Arabische Clans regieren mit Gewalt

Arabischstämmige kriminelle Clans und ihre Nachfolgeorganisationen sind das Ergebnis naiver und fahrlässiger Politik, die es noch immer gibt.

So ist das eben, wenn man jahrzehntelang von einer multikulturellen Gesellschaft und kultureller Vielfalt schwadroniert und glaubt, das regelt sich schon irgendwie.

In Wahrheit gehören eben auch Kriminalität, Gewalt, Abschottung und die totale Ablehnung unserer Werte, Gesetze und Regeln dazu.

Wenn Politiker jetzt teilweise der deutschen Gesellschaft die Schuld an dieser Entwicklung geben („Unsere Integration ist gescheitert!“) ist dies der groteske Versuch, die Dinge umzukehren, eine dreiste Verdrehung der Realität.

Wenn nicht endlich mindestens eine länderübergreifende Fachstrategie entwickelt, Vorratsdatenspeicherung und Beweislastumkehr beschlossen werden, ist der Kampf gegen diese Banden verloren. Und wenn wir das weiterhin grünen Träumern und Ideologen überlassen, wird Deutschland auch an dieser Stelle scheitern.

Mehr aus der Debatte

Migration und Integration

Medium_63253b4e84

Unkoordinierte Zuwanderung gefährdet Zukunft Deutschlands!

Die Willkommenspolitik unserer Regierung sorgt dafür, dass schon in den Grundschulen die Pädagogen vor schier unlösbare Aufgaben gestellt werden. Besonders eindrucksvoll ist dies in einer „Welt“-Reportage über eine Berliner Grundschule in einem „Problemviertel“ geschildert.

Medium_1617f01729

200 Millionen schwarzafrikanische Migranten wollen nach Europa

Bis zum Jahr 2050 muss sich Europa auf etwa 150 Millionen bis 200 Millionen schwarzafrikanische Migranten gefasst machen, so Jörg Meuthen.

Medium_8e9d1f50a9

Sammelabschiebungen nach Afghanistan stoppen

Obwohl die Sicherheitslage in Afghanistan sich weiter verschlechtert und das Land von den Vereinten Nationen bereits im November 2017 von einem „Post Conflict Country“ zu einem „Country in active conflict“ heraufgestuft wurde, schiebt die Bundesregierung weiter Menschen dorthin ab.

comments powered by Disqus
Wer soll Merkels Nachfolger werden?
Annegret Kramp-Karrenbauer
Jens Spahn
Friedrich Merz