Die Zahl der Risiko-Islamisten in Deutschland steigt

Deutschland ist sicher, so heißt es immer wieder aus Berlin. Doch so sicher wie man es uns Glauben machen will, ist die Lage nicht. Erst vergangene Woche fand ein Attentat in Lübeck statt. Und die Zahl der islamischen Extremisten in Deutschland wächst weiter an.

Wie jetzt auch Sicherheitskreisen mitgeteilt wurde, ist die Zahl der Gefährder von 500 auf 774 gestiegen. Laut Verfassungsschutzbericht halten sich in der Bundesrepublik insgesamt 1900 Salafisten auf, dass sind 200 mehr als noch vor zwei Jahren.

Auch die Gesamtzahl der Salafisten, wozu radikale Frömmler ohne terroristische Bestrebungen gezählt werden, ist binnen eines Jahres von 9700 auf 10.800 Menschen angestiegen.

Hier kommen Sie zum Verfassungsschutzbericht 2017

Mehr aus der Debatte

Politischer Islam im 21. Jahrhundert

Medium_da7fd5fcb8

Welche Ziele verfolgen Islamische Hochschulgruppen?

“Welche Ziele verfolgen Islamische Hochschulgruppen, insbesondere die islamische Hochschulgemeinde an deutschen Universitäten tatsächlich) Information und Aufklärung oder Überzeugung und Missionierung”, fragt Andreas Stadler.

Medium_1b7ead2f0d

Der Islam dümpelt weiterhin im Mittelalter

Nur der zurückgebliebene Islam, mit seinen gestrigen Führungskasten und dem bedauernswerten Fußvolk, dessen Identität vom Glauben an das Gottphantom Allah zutiefst geprägt ist, dümpelt weiterhin im Mittelalter, meint Thomas K. Luther.

Medium_378d8c90fa

Tragische Verbindung zwischen zwei Völkermorden

Am 15. November 2017 verstarb eine der großartigsten und inspirierendsten Persönlichkeiten Europas im Alter von 82 Jahren. Professor Giuseppe Laras war bis zu seinem Tod Oberrabiner von Mailand und vormals von Ancona und Livorno. Darüber hinaus gilt er als wichtigste jüdische Persönlichkeit im Italien nach dem Zweiten Weltkrieg. Was können wir von ihm lernen, fragt unser Autor J. T. Baranyan.

comments powered by Disqus