Droht uns jetzt das Ende des Faschings?

Die Düsseldorfer Karnevalisten sind not amused. Eine Einladung vom Ordnungsamt sorgt für schlechte Stimmung in vielen Düsseldorfer Stadtteilen. Die Behörden wollen als Folge des Berliner Terroranschlages “ergänzende Sicherungsmaßnahmen” für die Veedelszüge prüfen.

Für viele Menschen ist die Fünfte Jahreszeit die schönste. Der Straßenkarneval in Deutschland hat Tradition und gehört in vielen Regionen einfach zur Bürgerkultur dazu. Doch die Feiern und rauschenden Feste sind bedroht. Der Grund sind mögliche islamische Terroranschläge. Erst im vergangenen Jahr wurde der Braunschweiger Karnevalszug, der größte in ganz Norddeutschland, wegen Terrorgefahr abgesagt.

Insbesondere die traditionellen Veedelszüge stehen in der Gefahr abgesagt zu werden, weil die Vereine die Sicherheitsmaßnahmen selbst übernehmen müssten. Diese Kosten können diese sich aber nicht leisten. Das Aus wäre die Folge und Deutschland in Zeiten des Terrors wieder ein Stück grauer und dunkler. Viele Karnevalisten kritisieren daher die Flüchtlingspolitik der Deutschen Bundesregierung und die Politik der Offenen Tür. Sie sehen sich als die Verlierer der Politik Merkels.

Mehr aus der Debatte

Deutsche Anti-Terror-Gesetze

Medium_a13b665bc2

10-Punkte-Plan für mehr Innere Sicherheit

Wir müssen stärker denn je gegen die islamistischen Gefährder vorgehen. Sie wollen mit ihren Anschlägen unseren Lebensstil, unsere Freiheit und unsere demokratischen Werte angreifen.

Medium_98bd6b12e2

„Eine unverändert hohe Gefährdungslage“

Es besteht eine unverändert hohe Gefährdungslage für Deutschland beziehungsweise deutsche Interessen durch den islamistisch genannten, islamischen Terrorismus. Terroristische Anschläge aus diesem Umfeld sind in Deutschland jederzeit möglich.

Medium_67396ea0dc

Die blinde Willkommens-Politik

Die Medien haben sich in der Mehrzahl zu Hofberichterstattern gewandelt. Da es immer weniger Erfolge an der Willkommens-Front zu berichten gibt, werden immer häufiger Kritiker des Regierungskurses angegriffen. Viel Mühe wird darauf verwendet, den folgenlosen politischen Aktionismus à la Maas und de Maizière als tatsächliche Politik zu verkaufen.

comments powered by Disqus