„96 % der Muslime hier fühlen sich unserem Land verbunden“

Laut Bertelsmann-Stiftung sind Muslime hierzulande integriert, kaum arbeitslos und Deutschland „verbunden“. Problematisch sei allein die fehlende Akzeptanz in der Aufnahmegesellschaft. Warum diese Aussage Unsinn ist.

Dazu gab es in den Tagesthemen einen Kommentar von Tina Hassel, in dem die Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios in Berlin bewies, dass sie auch von Demoskopie keine Ahnung hat.

Link zum Fundstück

Mehr aus der Debatte

Politischer Islam im 21. Jahrhundert

Medium_8d64b8f656

Moscheebau in Erfurt polarisiert

Mitte Januar 2018 genehmigte die Stadt Erfurt der muslimischen Ahmadiyya-Gemeinde den Bau einer Moschee im Erfurter Ortsteil Marbach. Mit Auflagen zwar, doch durch ein acht Meter hohes Zierminarett und eine Kuppel mit dreieinhalb Meter Durchmesser wird das Bauwerk als Moschee gut zu erkennen sein. Das ist neu in Erfurt und Thüringen. Dementsprechend schlagen die Wogen hoch.

Medium_7f59101251

Junge Männer sind überall auf der Welt die häufigsten Straftäter

Es steht fest, dass über 90% der Flüchtlinge unser Gesetze achten. Es steht ebenso fest, dass eine relativ kleine Gruppe von jungen Männern aus Ländern, die sowieso kein Recht auf Asyl haben, massive kriminelle Probleme machen. Auf dieser Basis kann man mit Prävention und Strafrecht arbeiten.

Medium_3383c627ca

So soll Europa vom Islam regiert werden

Fundstück: Es ist unglaublich wie beim jordanischen Fernsehen JOSAT über die Zukunft Europas diskutiert wird. Dort plant man schon die Machtüberahme. Hier spricht ein Scheich der Muslimbruderschaft.

[Dieser Artikel ist auf Platz 6 der meistgelesenen Artikel des Jahres 2017]

comments powered by Disqus