CDU-Politiker stirbt mit 87 Jahren

Der langjährige CDU-Politiker Heiner Geißler ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Geißler war von 1977 bis 1989 Generalsekretär der CDU. Von 1982 bis 1985 war er als Bundesminister für Jugend, Familie und Gesundheit tätig. In den letzten Jahren trat er als Schlichter in Streitigkeiten in Erscheinung. 2010 vermittelte Geißler im Konflikt um das umstrittene Bahnhofsprojekt “Stuttgart 21”.

Zu einem der letzten Interviews mit dem Politiker kommen Sie hier

Mehr aus der Debatte

Was wird aus der CDU?

Medium_ea81360b92

Die Stunde des Frank-Walter Steinmeier

Eine kleine List der Geschichte hat Steinmeier vorübergehend zum Herrn des Verfahrens gemacht. Angela Merkel, seine einstige Dienstherrin, ist auf einmal seine Magd. Steinmeier kann entscheiden, wem er den Auftrag gibt, eine Regierung zu bilden. Man darf annehmen, dass er Präsident genug ist, der Versuchung zu widerstehen, es der eben noch alternativlosen Angela Merkel heimzuzahlen.

Medium_db55e460cc

Für Nabelschau bleibt der SPD keine Zeit

Die Handlungs-Alternativen haben sich nach dem Fehlschlag von Jamaika überraschend schnell geklärt. Es bleibt nur die Große Koalition. Für Nabelschau bleibt der SPD keine Zeit.

Medium_d10f51b4d2

JU Düsseldorf: Merkel muss sofort zurücktreten!

Wenn ein Kreisverband der Jungen Union den Rücktritt der Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzenden fordert, ist das schwerlich eine Meldung wert. Dass diese Nachricht aber große Wellen schlagen kann, das ist ein sehr ernstzunehmender Vorgang. Wie weit ist die Macht von Angela Merkel schon abgebröckelt?

comments powered by Disqus
Was soll nach dem Jamaikaabbruch folgen?
Neuwahlen
Minderheitsregierung