„Wir können nicht Millionen der schlimmsten Judenfeinde ins Land holen“

Modezar Karl Lagerfeld betonte in einem Interview: Merkel ginge es mit ihrer Politik nur darum, sich „ein nettes Image verschaffen!

Nicht immer kommen von Künstlern kluge Kommentare zum Weltgeschehen, aber gelegentlich können sie sich die Freiheit nehmen, das zu sagen, was viele denken, aber die meisten sich nicht zu sagen trauen.

So war es vermutlich bei dem Modemacher Karl Lagerfeld, dessen Aussagen in einer französischen TV-Show derzeit in Frankreich für Furore sorgen. Lagerfeld wurde dort nicht nur zu Modethemen befragt, sondern auch zu typisch deutschen Problemen: der Flüchtlingspolitik und Angela Merkel.

Dabei stellte er fest, Merkel ginge es mit ihrer Politik nur darum, sich „ein nettes Image verschaffen“. Dabei sei genau das Gegenteil der Fall:

„Wir können nicht Millionen von Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen.“

In diesem Zusammenhang berichtete er von einer seiner Bekannten, die einen jungen syrischen Asylbewerber bei sich aufgenommen habe. Dieser habe nach ein paar Tagen aus seinen Sympathien für den Antisemitismus und den Nationalsozialismus kein Geheimnis gemacht:

„Die beste Erfindung Deutschlands ist der Holocaust“,

…soll er zu Lagerfelds daraufhin entsetzter Bekannten gesagt haben.

Quelle: David Berger

Mehr aus der Kolumne

Schubladenfrei

Medium_754ba2e6fc

Die Zeit Merkels ist abgelaufen

„Merkel wäre eine Selbsterlösung zu gönnen.“ (Die Welt) – „Immer mehr Kritik an der Kanzlerin aus den eigenen Reihen: ‚Merkels CDU ist degeneriert.’“ (BAMS) – So lauten nur einige der Schlagzeilen der letzten Tage. Verliert Merkel die Unterstützung der „vierten Gewalt“?

Medium_c8cad35e45

Völliger Realitätsverlust oder angstgeleitete Strategie?

Die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, hat in einem Exklusivinterview den Vorwurf zurückgewiesen, die Kirchen präferierten eine rot-grüne Weltanschauung.

Medium_fdd24d882e

Alice Weidel nimmt die Sorgen Homosexueller ernst

Alice Weidel, die nur die prominenteste zahlreicher in der und für die AfD engagierter Homosexueller ist, kann überzeugend zeigen, dass die AfD derzeit unter allen zur Bundestagswahl antretenden großen Parteien die einzige ist, die die wirklichen Sorgen und Probleme “Homosexueller ernst nimmt”

comments powered by Disqus
Was soll nach dem Jamaikaabbruch folgen?
Neuwahlen
Minderheitsregierung